Interview mit Christopher Reuter – Gründer und Geschäftsführer von shareMAX.de

Teile das Interview mit Deinen Freunden

Christopher Reuter - Geschäfsführer von sharemax.deIm neusten Interview unterhielten wir uns mit Christopher Reuter, dem Gründer & Geschäftsführer der erst im Dezember 2013 gegründeten Social Seeding-Plattform shareMAX.

Interview-heute.de: Herr Reuter, im Dezember ist die Social Seeding Plattform shareMAX online gegangen. Erklären Sie uns doch erst mal, was der Begriff Social Seeding bedeutet.

Christopher Reuter: Unter Social Seeding versteht man das “Aussäen” von Inhalten über die sozialen Medien. Dazu zählen neben den großen bekannten sozialen Netzwerken, wie Facebook, Twitter, Xing und google+ auch alle Blogs und Webseiten. Beim Social Seeding nutzt man die Reichweite bestimmter Kanäle in den sozialen Medien, um Inhalte bzw. Kampagnen viral zu streuen. Deswegen kennen vielleicht auch einige den Begriff Social Seeding unter Viral Seeding.

Interview-heute.de: Das klingt doch schon mal sehr spannend. Wie muss sich der Leser die Umsetzung auf shareMAX.de vorstellen?

Christopher Reuter: Das ist eigentlich ganz einfach. Auf unserer Startseite gibt es ein kleines Video (siehe unten), das die Plattform in kurzer Zeit optimal erklärt. Bei shareMAX handelt es sich um eine Plattform, die Werbetreibende und User (also die Akteure die die Werbeinhalte in den sozialen Medien verbreiten) zusammenbringt. Die Auswahl, welche Kampagne geteilt wird, trifft jeder User selbst. Der User kann sich aussuchen, wenn eine Kampagne seinen Interessen entspricht,  ob er die Kampagne via Facebook, Twitter, Xing oder google+  teilt oder diese einfach in seinem Blog veröffentlicht. Von diesem Zeitpunkt wird der User für jeden Klick vergütet, der auf seinen geteilten Beitrag erfolgt.

Interview-heute.de: Klingt einfach. Wer ist denn Eure Zielgruppe?

Christopher Reuter: Wir haben theoretisch zwei verschiedene Zielgruppen. Einmal die Advertiser, die die Kampagnen auf shareMAX zur Verfügung stellen, um ihre Inhalte in den sozialen Medien verbreiten zu lassen. Auf der anderen Seite die User, die ihre Reichweite zur Verfügung stellen, um die Kampagnen der Advertiser per Empfehlung an ihre Freunde bzw Blogleser zu verbreiten und dafür vergütet zu werden.
Als Advertiser kommt quasi jeder in Frage, der mit shareMAX seine bisherigen Online Marketing Aktivitäten erweitern will. Das Werben über shareMAX macht für jedes Unternehmen Sinn, welches bereits Google Adwords, FacebookAds, Sponsored Tweets oder Bannerwerbung schaltet.
Auf der anderen Seite sind die shareMAX-User, die den Advertisern ihre Reichweite zur Verfügung stellen. Entweder mit dem privaten Profil in den sozialen Netzwerken, einer Fanpage, einem Blog oder einer Webseite. Je mehr Fans bzw. Besucher die Seiten haben, desto größer ist natürlich die Verdienstmöglichkeit. Jeder Nutzer der sozialen Netzwerke oder jeder Webseiten-Administrator ist somit ein potenzieller shareMAX Nutzer.

Interview-heute.de: Wie geht’s weiter bzw. wo seht Ihr noch Defizite?

Christopher Reuter: Der wichtigste Schritt war es zunächst die Plattform zum Laufen zu bringen. Es gab viele Hürden die zu nehmen waren, wie zum Beispiel das Thema Click Fraud. So ist shareMAX nach knapp einem Jahr Entwicklung im Dezember online gegangen. Natürlich haben wir noch sehr viele Ideen und wollen diese auch alle zeitnah umsetzen. Die wichtigsten Schritte sind die kontinuierliche Weiterentwicklung der Plattform und der Aufbau eines Vertriebsteams, um ein schnelles Wachstum generieren zu können. Priorität Nummer 1 hat aktuell das Einwerben von potentiellen Investoren.

Interview-heute.de: Danke Christopher für den tollen Einblick in Euer Geschäftsmodell. Wir wünschen Euch bei der weiteren Umsetzung sehr viel Erfolg und werden Euren Weg weiter verfolgen.