Interview mit Denis Biesold – Pressesprecher des Hessenligisten 1. FC Eschborn

Teile das Interview mit Deinen Freunden

Diesmal unterhielt sich unser Reporter von interview-heute.de mit dem neuen Pressesprecher des 1. FC Eschborn aus der Fußball-Hessenliga, Dennis Biesold.

Interview-heute: Seit wann bist Du Pressesprecher beim 1. FC Eschborn?

Denis Biesold: Beim 1. FC Eschborn bin ich seit Herbst 2012 für den Bereich Marketing & Sponsoring zuständig. Die Tätigkeit als Pressesprecher kam jetzt im Juni hinzu.

Interview-heute: Wie kam es zu dieser Zusammenarbeit?

Denis Biesold: Der 1. FC Eschborn war mir durch meine vorherige Tätigkeit bei Rot-Weiß Frankfurt sehr bekannt, auch die Arbeit von Marcus Klandt und dem Präsidium des 1. FCE. Im Herbst 2012 habe ich mich mit Marcus Klandt ausgetauscht und war von den Zielen die der Verein hat, sehr angetan, dass ich ohne lange nachzudenken  bei Eschborn im „Boot saß“.

Interview-heute: Was machst Du beruflich?

Denis Biesold: Tagsüber gehe ich einem ganz normalen Job als Bankkaufmann nach.

Interview-heute: Was sind Deine Aufgaben als Pressesprecher beim Hessenligisten 1. FC Eschborn?

Denis Biesold: Aktuell gehören die Erstellung der Berichte, Infos rund um den 1. FC Eschborn auf der Vereinshomepage und Facebook dazu. Pressemitteilungen für die regionalen Zeitungen schreiben und Anfragen der überregionalen Zeitungen beantworten. Mit Saisonstart kommen dann auch die Pressekonferenzen bei unseren Heimspielen dazu. Es gibt aber noch einige weitere Aufgaben, die nicht direkt sichtbar sind. Dazu gehören auch die Konzeptionierung einer neuen Vereinshomepage oder auch die Erweiterung der Social Media Aktivitäten des Vereins.

Interview-heute: Bleibt da noch Zeit für Freizeit?

Denis Biesold: Hhhm, wenig (lacht). Es ist noch Zeit da für meine Partnerin. Ich bin aber auch froh, dass meine Partnerin mich auch unterstützt und absolutes Verständnis für die ehrenamtliche Tätigkeit von mir hat.

Interview-heute: Welche Hobbys hat Denis Michel Biesold?

Denis Biesold: Ich bin ein großer Sportfan, insbesondere die Mannschaftssportarten interessieren mich. Somit schaue ich gerne Sport, entweder live oder im TV.
Ansonsten lese ich gerne, sowohl Bücher (Biografien, Fachbücher), als auch Fachzeitungen/Zeitschriften.
Genieße es aber auch, nur mal auf der faulen Haut zu liegen. Plan für die nächsten Monate ist, wieder etwas Sport zu machen. Laufschuhe für’s Joggen und Badehose für’s Schwimmen sind schon angeschafft.

Interview-heute: Sonst bist Du für die Berichte rund um den 1. FC Eschborn zuständig, heute darfst Du Dich einmal zur sportlichen Situation äußern: Wie stehen die Chancen für den 1. FC Eschborn in der anstehenden Hessenliga-Saison?

Denis Biesold: Ich freue mich schon auf den ersten Spieltag, dass es endlich losgeht. Die Hessenliga ist diese Saison sehr ausgeglichen. Ich erwarte einige Teams im oberen Tabellenviertel. Dazu zähle ich Mannschaften, wie der FSV Frankfurt U23, SV Wiesbaden, Offenbach U23, Wehen Wiesbaden U23, FSV Fernwald, RW Hadamar und natürlich auch unsere Mannschaft. Auch wird es sicherlich noch die eine oder andere Überraschungsmannschaft geben.

Interview-heute: Wie bewertest Du den Kader?

Denis Biesold: Mein Eindruck ist positiv. Sportliche Leitung und Trainerteam haben da eine gute Mannschaft zusammengestellt. Wir haben einige erfahrene Spieler, aber auch viele junge Spieler im Team, und in den Testspielen konnte man auch etliche gute Ansätze sehen.

Interview-heute: Ist der direkte Wiederaufstieg in die Regionalliga möglich?

Denis Biesold: Eine schwere Frage, es werden viele Teams anklopfen um den Aufstieg zu schaffen. Ich habe die Regionalliga letzte Saison erlebt und es ist eine interessante Liga, tolle Stimmung und Stadien, wenn man nach Kassel, Mannheim, Trier oder Koblenz fährt. Es wäre für uns klasse, den Wiederaufstieg zu schaffen, nachdem wir auch etwas unglücklich abgestiegen sind. Der Wiederaufstieg ist möglich, aber viel harte Arbeit für die Mannschaft notwendig.