Interview mit Dirk Preß – Geschäftsführer der GL Verleih Arbeitsbühnen GmbH

Teile das Interview mit Deinen Freunden

Dirk Press - Geschäftsführer GL-Verleih

Dirk Preß, Geschäftsführer der GL Verleih Arbeitsbühnen GmbH, sprach mit unserem Reporter von interview-heute.de über das Geschäft mit den Arbeitsbühnen, Umstrukturierungen im Betrieb und völlig neue Wege.

Interview-heute: Guten Tag Herr Preß. Danke dass Sie sich trotz des regen Betriebs auf dem Firmengelände einen Moment für uns Zeit genommen haben.

Dirk Preß: Gutes Wetter ist Arbeitsbühnen-Wetter. Die Zeit nehme ich mir aber sehr gerne.

Interview-heute: Bei GL Verleih ist gerade einiges im Gange. Es stehen in naher Zukunft einige Neuerungen an. Erzählen Sie uns davon:

Dirk Preß: Das ist richtig. Wir haben uns dazu entschlossen, mit unserem Firmensitz von Hofheim nach Kelkheim zu ziehen. Die Planungen für den Neubau sind in der Endphase und wir gehen davon aus, dass wir die Gebäude noch Ende des Jahres beziehen können.

Interview-heute: Man baut nicht alle Tage und wer schon einmal gebaut hat, weiß, wie viele Fehler man dabei machen kann, und dass der Teufel im Detail sitzt.

Dirk Preß: Dem sind wir uns durchaus bewusst. Auf dem jetzigen Gelände konnten wir aber in den zurückliegenden Jahren unsere Erfahrungen sammeln und diese bei den Planungen mit einfließen lassen. Im Gegensatz zum alten Firmensitz wird die neue Adresse also per Hand maßgeschneidert für einen Arbeitsbühnenvermieter. Und wir sind uns sicher, diese wird passen.

Interview-heute: Der Neubau ist nicht das einzige was bei Ihnen gerade in der Entstehung ist. Sie planen ein komplett neues Geschäftsfeld zu erschließen:

Dirk Preß: Zukünftig wird es neben der Vermietung von Arbeitsbühnen eine neue Sparte rund um den Bereich Event geben. Das Vermietportfolio bietet alles um einer Veranstaltung eine exklusive Note zu geben. Schwerpunkte liegen vor allem auf Mobiliar, beleuchteten Theken und anderen Beleuchtungskonzepten.

Interview-heute: Der Markt ist hart umkämpft. Womit wollen Sie sich von der Konkurrenz abheben?

Dirk Preß: Unser großer Trumpf lautet: „Alles aus einer Hand“. Dafür arbeiten wir eng mit anderen Partnern zusammen. Unsere Kunden haben den Vorteil nur einen einzigen Ansprechpartner für Eventmöbel, Beleuchtung, Ton & Technik und Catering zu haben. Im Grunde gibt es bei uns das Komplettprogramm.