Interview mit Jesper Schwarz – Gründer des Unternehmens “Soccathletix”

Teile das Interview mit Deinen Freunden

Jesper SchwarzJesper Schwarz ist ein Student aus Berlin, der aktuell als Trainer an der Fußballschule von Borussia Dortmund arbeitet und nebenbei das Unternehmen Soccathletix gegründet hat. Wir freuen uns dem DFB A-Lizenz-Inhaber ein paar Fragen zu seiner Person stellen zu dürfen.

Interview-heute: Vielen Dank Jesper, dass Du Dich unseren Fragen zur Verfügung stellst. Stell dich doch bitte kurz vor uns erzähle den Lesern, wo Du aktuell als Trainer aktiv bist!

Jesper Schwarz: Zurzeit arbeite ich in der Fußballschule eines Bundesligisten (Anm. d. Red. “Borussia Dortmund”). Hauptsächlich bin ich aber Student und starte mit einer kleinen Firma ein eigenes Unternehmen.

Interview-heute: Geht es bei deinem neuen Projekt auch um Fußball?

Jesper Schwarz: Ja – natürlich. Mit dem Projekt „Soccathletix“ bieten mein Geschäftspartner und ich eine Ergänzung zum Vereinstraining an. Dabei geht es nicht nur um „normales“ Fußballtraining. Wir haben uns auf sportartspezifsches Athletiktraining spezialisiert. In Ferienkursen, wöchentlichen Trainingseinheiten oder 1:1-Begleitung kann man bei uns spielend fit werden.

Interview-heute: Du hast im Mai 2012 erfolgreich die DFB A-Lizenz abgeschlossen. Das klingt nach viel Ehrgeiz. Wie lauten Deine persönlichen Ziele für die nächsten Jahre?

Jesper Schwarz: Ich wünsche mir natürlich Erfolg mit unserer Firma. Priorität hat aber die erfolgreiche Beendigung meines Studiums. Diese Zeit möchte ich dazu nutzen, weitere Erfahrungen im Fußball sammeln. Ich versuche mich stets weiterzubilden und möglichst viel dazu zu lernen. Der Fußball-Lehrer-Lehrgang ist und bleibt das große Ziel.

Interview-heute: Wer ist Dein Lieblingsspieler in der Bundesliga und warum?

Jesper Schwarz: Aufgrund der Athletik und der Fankultur favorisiere ich den englischen Fußball. In der Bundesliga gefallen mir Marco Reus und Mario Götze gut. Beide sind technisch stark, schnell und haben Freude an dem was sie tun. Thomas Müller mag ich auch.

Interview-heute: Zum Schluss stellen wir jedem Interview-Partner eine Frage, die nur mit Ja oder Nein beantwortet werden soll! Glaubst Du, dass dieses Jahr eine deutsche Mannschaft die Championsleague gewinnt?

Jesper Schwarz: Nein.

Vielen Dank Jesper für das Interview. Wir wünschen Dir weiterhin viel Erfolg mit Deinem neuem Unternehmen und als Trainer!