Interview mit Julius Bertram – Gründer von Librileo

Teile das Interview mit Deinen Freunden

Julius Bertram LibrileoJulius Bertram hat Librileo im November 2013 gegründet. Librileo verschickt Bücherboxen für Kinder zu monatlich wechselnden Themen. In diesem Interview erzählt er uns etwas über sein Startup und die Idee dahinter.

Interview-heute: Hallo Herr Bertram, Sie bereiten sich aktuell auf den nächsten Monat vor und sind schon mitten im Auswahlprozess der Bücher. Können Sie uns zunächst etwas mehr über Librileo erzählen?

Julius Bertram: Librileo verschickt bis zu drei Kinderbücher im Abo. Wir bieten pädagogisch wertvolle Kinderbücher, die genau auf das Alter des Kindes abgestimmt sind. Dabei kann der Kunde zwischen sechs verschiedenen Altersstufen von null bis acht Jahren wählen.

Interview-heute: Pädagogisch wertvoll? Wie werden die Bücher denn ausgewählt?

Julius Bertram: Zunächst suchen wir die Bücher, die zum Thema passen mit Hilfe von Pädagogen aus. Sobald die Bücherboxen zusammengestellt sind, verschicken wir sie an Testfamilien. Von denen erhalten wir dann ein Feedback, wie die Bücherboxen Eltern und Kind gefallen haben. Sollte es Kritik an der Auswahl geben, wird dieses Buch noch vor Versand der eigentlichen Bücherbox ausgetauscht. Somit stellen wir sicher, dass jedes Kind Bücher erhält, die genau zu seinem Alter passen und auch noch Spaß machen.

Interview-heute: Wie kommen Sie auf die Ideen für das nächste Thema?

Julius Bertram: Das ist ganz unterschiedlich. Wir haben schon lange im Voraus geplant, was die nächsten Monate für Themen haben sollen. Dafür beschäftigen wir uns mit Kindern und Erziehung und nehmen Themen, die für Eltern aktuell sind. Manchmal liefert auch ein bestimmtes Buch die Idee für ein neues Thema. Wenn uns ein Buch so sehr überzeugt, dann können auch schon mal Änderungen in unserem Themen-Plan vorkommen. In der Regel werden die Themen dann auch mit unseren Pädagogen abgestimmt, um die richtigen Bücher auswählen zu können.

Interview-heute: Welche Themen hatten sie denn schon und was steht dahinter?

Julius Bertram: In den letzten Monaten haben wir uns mit den Themen Musik, Mut und Freundschaft beschäftigt. Jedes dieser Themen ist groß und ein wichtiger Bestandteil in der Kindererziehung. Zum Beispiel möchte ich meine Kinder neugierig machen und es unterstützen, wenn sie Interesse an bestimmten Dingen zeigen. Dafür sollten sie natürlich ein großes Angebot von uns bekommen. Werte oder Interessenbereiche sind nicht immer leicht zu vermitteln, doch genau hier setzt Librileo an. Wir suchen die passende Literatur zum Thema heraus und erleichtern so das gemeinsame Vorlesen.

Interview-heute: Und woran arbeiten sie aktuell?

Julius Bertram: Unser Thema im nächsten Monat ist Wasser. Wir wollen das Vorlesen in Familien fördern und suchen gerade Bücher aus, die Spaß machen. Dass sie auch pädagogisch wertvoll sind ist ein guter Zusatz. Es geht vielmehr darum, aus neugierigen Kindern gebildete Erwachsene zu machen. Wenn Eltern ihren Kindern vorlesen, ist ein wichtiger Grundstein in der Entwicklung der Kinder gelegt, auf den sie später aufbauen können.

Interview-heute: Sie haben Librileo mit ihrer Partnerin Sarah Seeliger gegründet. Wie sind sie auf die Idee hierzu gekommen?

Julius Bertram: Sarah und ich haben bereits gemeinsame Erfahrung in der Unternehmensgründung. Die Idee für Librileo kam uns bei einem Familienurlaub. Sicher wussten wir bis dahin nur, dass wir auf jeden Fall auch eine Box gestalten möchten, die Eltern und Kindern Freude macht. Als wir dann unseren eigenen Kindern vorlasen, ist uns aufgefallen, wie schwierig und zeitaufwendig die Suche nach dem geeigneten Kinderbuch sein kann.

Interview-heute: Frau Seeliger und Sie haben Librileo in Berlin gegründet. Wie ist dieser Standort ausschlaggebend für ihre Arbeit?

Julius Bertram: Berlin ist eine der besten Städte, um ein Startup zu gründen. Viele kommen extra deshalb hierher. Ich selbst habe schon immer hier gelebt und auch Frau Seeliger hier kennengelernt. Für mich war klar, dass die Hauptstadt auch Gründerhauptstadt ist und man am Puls der Zeit sitzt. Berlin hat also viele Möglichkeiten, sein Unternehmen zu gründen. Da wir aber einen Online Shop betreiben, haben wir natürlich Kunden aus ganz Deutschland.

Interview-heute: Vielen Dank Herr Bertram für das nette Interview.