Interview mit Olga Dick – Gründerin der Amoonic GmbH

Teile das Interview mit Deinen Freunden

Olga Dick - Amoonic GmbHOlga Dick ist die Gründerin und Geschäftsführerin der Amoonic GmbH, ein Unternehmen, das spezielle Schmuckstücke auf Kundenwunsch anfertigt und mit viel Liebe zum Detail per Hand produziert.

Interview-heute: Frau Dick, Sie sind Gründerin der Firma Amoonìc. Könnten Sie Ihre Firma bitte kurz vorstellen?

Olga Dick: Mein Name ist Olga Dick und ich bin sowohl die Gründerin als auch die Geschäftsführerin von Amoonìc, zusammen mit meiner Partnerin Sabine Linz. Amoonìc ist ein Juwelier mit einer eigenen Manufaktur sowie einem Atelier in Nürnberg. Wir haben uns darauf spezialisiert Kundenwünsche zu erfüllen und das vor allem über unsere Onlinepräsenz www.amoonic.de. Das heißt, dass der Kunde bei Amoonìc die Möglichkeit hat zum Beispiel einen Ring an seine Wünsche anzupassen und diesen selbst zu gestalten. Spielerisch einfach kann sich der Kunde auf der Webseite ein Schmuckstück aussuchen und dieses konfigurieren. Beispielsweise wählt der Kunde das Edelmetall 750er Gelbgold aus und binnen Sekunden wird der Ring in dieser Legierung dargestellt. Im Anschluss kann sich der Interessent noch einen Edelstein aussuchen und hat so ein fotorealistisches Bild vor Augen. Alle Schmuckstücke werden einzeln angefertigt und mit viel Liebe zum Detail per Hand produziert. Zum Portfolio von www.amoonic.de gehören Ringe, Verlobungsringe, Ohrringe, Ketten und Manschettenknöpfe. Insgesamt stehen 6 Legierungen und bis zu 18 Edelsteine zur Auswahl, wie zum Beispiel Silber, Gelbgold und Platin. Zu den beliebtesten Edelsteinen gehören der Brillant, der Smaragd, der Rubin und der Saphir. Bei der Gestaltung eines individuellen Schmuckstückes werden dem Kunden kaum Grenzen gesetzt.

Interview-heute: Wie lange dauert die Produktion einer Einzelanfertigung?

Olga Dick: In der Regel muss mit einer Produktionszeit von ca. 2-3 Wochen gerechnet werden. Gerne bemühen wir uns die Einzelanfertigung schneller zu produzieren, wenn zum Beispiel ein Heiratsantrag für eine Verlobung ansteht und der Verlobungsring innerhalb von 1 Woche beim Kunden sein muss. Gerne möchten wir unseren Kunden die Wünsche von den Augen ablesen, müssen dies aber von der Höhe des Bestellaufkommens abhängig machen. Da alle Schmuckstücke in Handarbeit gefertigt werden, ist es uns wichtig präzise zu arbeiten und unsere Kunden von der massiven und hochwertigen Verarbeitung unserer Schmuckstücke zu überzeugen. Mit Absicht möchten wir nicht im Ausland in Serie produzieren, sondern legen Wert darauf dass unser Goldschmiedeteam jedes Stück mit Liebe zum Detail fertigt. Dafür lohnt es sich 2-3 Wochen zu warten, denn man wird ein Leben lang Freude an seinem neuen Schmuckstück haben.

Interview-heute: Wie ist die Idee zu Amoonìc entstanden?

Olga Dick: Das ist schon lange her. Meine damalige Siemenskollegin Sabine Linz und ich haben lange nach einer Marktlücke gesucht und diese auch gefunden. Von Anfang an wollten wir individualisierbare Produkte im Internet anbieten, die „on demand“ für den Kunden produziert werden. Als Frau kennt man das Problem, nicht das richtige Schmuckstück für das passende Kleid zu finden. Durch Amoonìc konnten wir für dieses Problem eine Lösung finden. Mit individualisierbaren Echtschmuck haben wir uns im Jahr 2011 im Premiumsegment angesiedelt und verwirklichen seitdem die Wünsche der Kunden.  Zusätzlich zu der Onlinepräsenz betreiben wir einen Flagshipstore in Nürnberg.

Interview-heute: Wie grenzt Ihr euch vom Wettbewerb ab?

Olga Dick: Amoonìc bietet ein sehr großes Produktportfolio an Designerschmuckstücken an. Durch die Möglichkeit der Individualisierung sind ca. 100.000 Modellvarianten verfügbar. Wir legen sehr viel Wert auf höchste Qualität und produzieren ausschließlich in Deutschland in präziser Handarbeit in unserer eigenen Manufaktur. Ein fachkompetenter und intensiver Kundenservice gehört zu unseren höchsten Prinzipien. Als Experten in der Schmuckbranche bringen wir das nötige Fachwissen und mit, um dem Kunden 1a Qualität- und Service anbieten zu können.

Interview-heute: Was ist die größte Herausforderung?

Olga Dick: Die größte Herausforderung ist es nie aufzugeben und ein „Steh-auf-Männchen“ zu sein. Trotz der Herausforderungen des Alltages ist es wichtig die Leidenschaft des ersten Tages aufrecht zu erhalten und immer wieder zu entfachen, denn mich treibt nicht nur die Disziplin sondern die Leidenschaft zu der Unternehmung an.

Interview-heute: Was sind die nächsten Schritte bei Amoonìc?

Olga Dick: Die nächsten Schritte bei Amoonìc sind der Ausbau des Produktportfolios. Weitere Marketingkanäle werden in den nächsten Monaten erschlossen und es stehen natürlich viele weitere Webfeatures auf dem Plan, die sich bereits in der Umsetzung befinden und bald auf www.amoonic.de zu sehen sind. Unser Ziel ist es Deutschlands größter Online-Juwelier im Premiumbereich zu werden.

Interview-heute: Was würden Sie sich selbst bei Amoonìc kaufen?

Olga Dick: Alles!… nein Spaß. Mein Favorit ist ein klassischer Weißgoldring mit Diamant, denn bekanntlich sind Diamonds are a girls best friend.