Interview mit Wolfgang Exner – Erster Stadtrat und Bürgermeisterkandidat der Stadt Hofheim am Taunus

Teile das Interview mit Deinen Freunden

Wolfgang Exner - Bürgermeisterkandidat der CDUWolfgang Exner ist aktuell der erste Stadtrat der Kreisstadt Hofheim am Taunus und nebenbei der CDU-Bürgermeisterkandidat bei der Wahl am 14.04.2013.
Herr Exner stellte sich unseren Fragen und erzählt uns etwas über seinen Wahlkampf, seine Meinung zur Stadt Hofheim, sowie seinen fußballerischen Vorlieben.

Interview-heute: Guten Tag Herr Exner, vielen Dank, dass Sie sich unseren Fragen stellen. Sie stehen aktuell im Wahlkampf um das Amt des Bürgermeisters der Kreisstadt Hofheim am Taunus. Wie lauten die wichtigsten Punkte Ihres Wahlkampfes und mit welchen Argumenten wollen Sie die Hofheimer Bürger von sich überzeugen?

Herr Wolfgang Exner: Zu den wichtigsten Zielen für die Zukunft Hofheims gehört für mich der Abschluss des Projektes Kellereiplatz mit der Realisierung der Bücherei an der Nordseite sowie eines weiteren Gebäudes an der Südseite. Weiterhin möchte ich den Wirtschaftsstandort Hofheim stärken und neben einem engen Kontakt zu bestehenden Unternehmen die Weichen dafür stellen neue Gewerbeansiedlungen in Hofheim zu ermöglichen. Als Wallauer liegt mir natürlich der Neubau der Ländcheshalle sehr am Herzen.

Mit meiner beruflichen Qualifikation und Erfahrung, meiner Nähe zu den Hofheimer Bürgerinnen und Bürgern und meiner Vernetzung mit vielen Vereinen bringe ich gute Voraussetzungen für das Amt des Bürgermeisters mit.

Interview-heute: Was denken Sie, was Hofheim so lebenswert macht?

Herr Wolfgang Exner: Hofheim ist nicht nur lebens-, sondern auch liebenswert. Es hat eine eine lebendige Innenstadt mit vielen Einkaufsmöglichkeiten und vielfältigen kulinarischen Angeboten. Die Stadtteile haben ihren jeweils eigenen sympathischen Charakter. Das ausgeprägte Vereinsleben, die kulturellen Angebote und das differenzierte Schulangebot runden das attraktive Gesamtbild Hofheims ab.

Interview-heute: Mit welchen Werten würden Sie sich als möglicher Hofheimer Bürgermeister am meisten identifizieren?

Herr Wolfgang Exner: Meine persönlichen Werte sind nicht abhängig davon, ob ich Hofheimer Bürgermeister bin oder nicht. Für mich wichtig sind Aufrichtigkeit, Geradlinigkeit, Wertschätzung anderen gegenüber und Verbindlichkeit.

Interview-heute: Soweit wir erfahren haben, waren Sie selbst mal aktiver Fußballer im Main-Taunus-Kreis. Welchem Bundesliga-Club und welchem Hofheimer Fußball-Verein drücken Sie die Daumen?

Herr Wolfgang Exner: Mein Herz schlägt seit jeher für die Eintracht aus Frankfurt. Bei den Hofheimer Vereinen muss ich nicht nur aufgrund meines Amtes eine gewisse Unabhängigkeit bewahren. Ich habe auch in praktisch jeden Hofheimer Fußballverein persönliche Kontakte und mit vielen verbindet mich Gemeinsames aus der Vergangenheit.

Interview-heute: Noch eine Frage zum Abschluss… Was wären Sie eigentlich geworden, wenn Sie kein Politiker geworden wären?

Herr Wolfgang Exner: Da ich erst zum Abschluss meiner beruflichen Laufbahn Politiker wurde, wäre ich ansonsten bei den erfüllenden Aufgaben eines Personalchefs in einer 1000 Mitarbeiter starken Organisation geblieben.

Wir bedanken uns für das interessante Interview und wünschen Ihnen viel Glück für die Bürgermeisterwahl am 14.04.2013!